Wannsee auf der Überholspur

1. Bundesliga Nord - Damen

< zurück
Christopher Tiess

Die Damen des G&LC Berlin Wannsee spielen die stärksten Einzel-Matches und holen sich damit den Gesamtsieg für den zweiten Spieltag. Der GC Hubbelrath verbessert sich auf einen wertvollen dritten Platz.

Mülheim/Ruhr - Mit ganz starken Einzelergebnissen (-2, 0, 0, +1, +2) sind die Damen des G&LC Berlin-Wannsee heute aufgetreten und nehmen den Tagessieg dieses zweiten Spieltages der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by AUDI mit in die Hauptstadt. Mit 70 Schlägen (-2) gelang Johanna Wollenhaupt dabei der beste Score des gesamten Feldes. Insgesamt schlossen die Berlinerinnen ihre fünf gewerteten Einzelrunden sowie den Spieltag insgesamt mit einem Schlag über Par ab.

Coach Mario Hansch analysiert die entscheidenden Faktoren für den heutigen Erfolg: „Unsere Stärke heute lag ganz eindeutig in unserer Ausgeglichenheit. Jeder in unserem Team kann Tagesbester sein. Natürlich haben wir unsere Leistungsträger. Aber auch jene, die nicht immer im Rampenlicht stehen, können Runden mit zwei unter Par spielen - und das ist fantastisch! Und dass damit die ganze Mannschaft eine geschlossene Leistung bringen kann, war heute das Geheimnis für unseren Erfolg. Dazu kommt, dass uns der Platz durchaus liegt. Die Grüns erinnern uns sehr an unseren Heimatplatz - sind sogar besser als momentan bei uns zu Hause. Und wir haben uns hier rundherum wohl gefühlt. Der GC Mülheim hat uns hier sehr freundlich und positiv aufgenommen, die Gastronomie ist erstklassig - eine rundherum tolle Anlage.“

Falkenstein auf Platz zwei

Mit ihrem starken Ergebnis verdrängen die Berlinerinnen das Team des Hamburger GC Falkenstein auf Platz zwei. Dabei lagen die Falkensteiner nach den gestern ausgetragenen Vierern noch knapp in Führung. Am Ende dieses zweiten Spieltages sollten die Hamburgerinnen bei insgesamt fünf über Par liegen. Coach Christian Lanfermann resümiert: „Wir haben heute den zweiten Platz geholt und fahren damit sehr zufrieden zurück nach Hamburg. Wir haben in den letzten sieben DGL-Spieltagen insgesamt fünf mal den ersten Platz und zwei Mal den zweiten Platz geholt. Deswegen wollen wir aber noch lange nicht größenwahnsinnig werden und zu dem Schluss kommen, dass wir immer den Sieg holen. Was uns heute fehlte, war die eine oder andere Unter-Par-Runde, die im Übrigen auch durchaus drin gewesen wäre. Da haben wir nicht gut zu Ende gespielt und zudem auch viel auf den Grüns liegen gelassen.“

Hubbelrath kämpft sich aus dem Keller

Auf den dritten Platz kämpfen sich die Damen des GC Hubbelrath. Sie schlossen die Einzeln mit neun Schlägen über Par ab und landen bei insgesamt 17 über Par. Das von Coach Chris Webers ausgegebene Ziel, nämlich Platz zwei, verpassen die Düsseldorferinnen damit trotz zwischenzeitiger Hoffnungen zwar. Dennoch kämpfen die Rheinländer sich vom Tabellenkeller frei und holen drei wertvolle Punkte für die Ligatabelle. Mit ihrem Abschneiden verdrängen sie den Berliner GC Gatow auf Platz vier. Nach den gestrigen Vierern standen die Südwest-Berlinerinnen noch knapp vor dem GC Hubbelrath, mussten bei den heutigen Einzeln allerdings 12 über Par einstecken. Damit landen sie bei insgesamt 19 über Par für diesen zweiten Spieltag.

Ähnliche Artikel

Der Süden trifft sich im Stuttgarter GC Solitude

Ein frischer Wind, ein paar Wölkchen ab und zu mal Sonne - es liegt Spannung in der Luft. Die Südstaffel (Damen und Herren) trifft
mehr ...


Video: 2. Spieltag 2018 in Frankfurt

Gegen die starken Hubbelrather Herren mit Nicolai von Dellingshausen hatte die Konkurrenz am 2. Spieltag keine Chance. Auch nicht
mehr ...

  • Esther Henseleit vom Hamburger GC spielte heute drei Birdies und vier Bogeys. Sie landete in ihrem Einzel bei 73 Schlägen (+1). (Foto: DGV/Tiess)
  • Gute Stimmung bei Asta Birna Magnusdottir und Caddy. immerhin hat Coach Webers das Team des GC Hubbelrath für heute... (Foto: DGV/Tiess)
  • ...auf Angriff eingestellt. Das Team sollte sich heute unbedingt aus dem Keller heraus schiessen. (Foto: DGV/Tiess)
  • Spielstärkste Spielerin der Gastgeber war Anna Bautista (GC Mülheim). Nach 13 gespielten Bahnen lag sie bei -3, musste dann jedoch ein langes bitteres Finish zum +4 einstecken. (Foto: DGV/Tiess)
  • Beste Spielerin aller heutigen Einzelrunden war Johanna Wollenhaupt vom G&L Berlin-Wannsee. Sie hatte heute Unterstützung von... (Foto: DGV/Tiess)
  • ...Caddy Livia Wicklein. (Foto: DGV/Tiess)
mehr ...

Dies ist zwar kein Traumergebnis, aber der Gatower Trainer Joel Goodson hält es ohnehin lieber mit realistischen Zielen: „Ich bin immer sehr glücklich, wenn wir es schaffen, Vierter zu werden. Andererseits war heute tatsächlich noch mehr drin - und da ist es schade, dass wir es nicht geschafft haben, unser Spiel zusammenzuhalten. Heute morgen war es sehr knapp, denn wir sind sehr gut gestartet. Aber im Laufe des Tages haben wir dann doch noch ein bisschen abgebaut. Meine besten Spielerinnen sind noch nicht ganz in Top-Form und so haben wir ein paar Schläge liegen lassen. Aber trotzdem - wir sind zufrieden!“

Gastgeber mit roter Laterne

Den fünften Platz nimmt mit deutlichem Abstand der heutige Gastgeber GC Mülheim an der Ruhr ein. Nach den Vierern lag der ersehnte vierte Tabellenplatz lediglich zwei Schläge entfernt. Diese Lücke vermochten die Mülheimerinnen allerdings nicht zu schliessen. Im Gegenteil: ganze 29 Zähler über Par schlugen heute zu Buche und ließen den Aufsteiger insgesamt abgehängt mit 39 über Par am Ende der Tabelle stehen. Unglücklich war dabei auch das Finish der bis dahin stark spielenden Anna Bautista. Mit Bogey-Bogey-Triplebogey-Bogey-Bogey musste sie auf den letzten fünf Bahnen ganze sieben Schlagverluste hinnehmen und fiel von einer bärenstarken -3 auf eine bittere +4 (76 Schläge).

In der Gesamttabelle bleibt der Hamburger GC mit nunmehr neun Punkten weiter an der Spitze. Der G&LC Berlin-Wannsee schiebt sich mit seinem heutigen Spieltagsieg auf Platz zwei (8 Punkte) und liegt mit Blick auf das Final Four wieder im antizipierten Soll-Bereich. Der GC Hubbelrath wird mit seinen insgesamt sieben Punkten auf Platz drei verdrängt. Der Berliner GC Gatow steht mit vier Gesamtpunkten auf Platz vier und baut seinen Vorsprung zum Schlusslicht GC Mülheim an der Ruhr (2 Punkte) leicht aus.

Die Jagd nach den Punkten findet bald ihre Fortsetzung. Der nächste Spieltag der KRAMSKI DGL presented by AUDI findet am 23. und 24. Juni 2018 im altehrwürdigen Hamburger GC Falkenstein statt.

Die Ergebnisse des aktuellen Spieltages finden Sie hier.

  • Alles bereit: Zum Start des zweiten Spieltages der KRAMSKI DGL präsentiert sich der Turnierplatz des GC Mülheim an der Ruhr in starker Form. (Foto: DGV/Tiess)
  • In der ersten Spielgruppe des Tages spielte die Hamburgerin Christin Eisenbeiß gemeinsam mit... (Foto: DGV/Tiess)
  • ...Teamkollegin Hannah-Leonie Karg. Die beiden spielte heute eine 74 (+2). (Foto: DGV/Tiess)
  • Patricia-Fabienne Schmitz (GC Hubbelrath) spielte ihrerseits mit... (Foto: DGV/Tiess)
  • ...Samantha Krug. (Foto: DGV/Tiess)
  • Für den Gastgeber GC Mülheim waren Kim Franken und Anna Bautista unterwegs. Mit 77 Schlägen spielten sie fünf Zähler über Par. (Foto: DGV/Tiess)
mehr ...