KRAMSKI GmbH führt Titelsponsoring fort

< zurück

Namensgeber bleibt der Deutschen Golf Liga treu

Die KRAMSKI GmbH verlängert ihre langjährige und erfolgreiche Partnerschaft. Der Hersteller von Stanz- und Spritzgießteilen bleibt damit auch in der Saison 2019 Namensgeber der Deutschen Golf Liga (DGL). Die KRAMSKI GmbH gehört seit der Einführung der DGL zu den größten Förderern der Liga. Seit bereits sechs Jahren unterstützt KRAMSKI den Deutschen Golf Verband e.V. (DGV) in diesem Projekt und ist zum Aushängeschild des deutschen Golfsports geworden.

„Die Marke KRAMSKI und die dahinterstehende Familie ist aus der DGL nicht mehr wegzudenken. Für uns ist KRAMSKI nicht nur ein Sponsor, sondern ein wertvoller Partner, der mit uns die Begeisterung für den Golfsport lebt. Die Verlängerung der Partnerschaft ist eine Bestätigung der erfolgreichen Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren“, so Marcus Neumann, Vorstand Sport des DGV. 2013 brach mit dem neu eingeführten Wettkampfsystem mit fünf Spieltagen von der Bundesliga bis in die Landesliga ein neues Kapitel in der deutschen Golfgeschichte an und die KRAMSKI GmbH war als Titelsponsor von Beginn an dabei. Seitdem hat sich die KRAMSKI DGL presented by Audi, bei der in jeder Saison über 5.000 Spielerinnen und Spieler in 360 Teams antreten, enorm entwickelt.

Andreas Kramski, Geschäftsführer der KRAMSKI GmbH, erinnert sich noch gut an die Anfänge der Zusammenarbeit: „Beim ersten Final Four im Golfclub WINSTONgolf brachte ein spannendes Flutlichtstechen die Entscheidung, im darauf folgenden Jahr verfolgten über 1.500 Zuschauer die Lochspielduelle im hessischen Lich und in diesem Jahr strömten mehr als 6.000 Zuschauer in den Kölner GC, um die besten Golf-Teams Deutschlands zu erleben. Gemeinsam mit dem Deutschen Golf Verband haben wir binnen kürzester Zeit ein tolles Format etabliert und in der deutschen Golfszene bekannt gemacht. Als golfbegeistertes Familienunternehmen sind wir stolz, an der rasanten Entwicklung der DGL beteiligt zu sein.“