Durchführung der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi ungewiss.

DGL

< zurück

Entscheidung jeweils fünf Wochen vor den Spieltagen.

Die Situation des Golfsports hat sich aufgrund der Corona-Pandemie in den letzten Tagen noch einmal dramatisch verändert, unser Spiel ist für eine unbestimmte Zeit zum Erliegen gekommen. Neben der Vorsicht im sozialen Umgang miteinander ist die Verteilung von Information in allen wesentlichen Belangen nun ein sehr wichtiger Aspekt.
 
Wir werden in der DGV-Geschäftsstelle, trotz Funktionseinschränkungen, alles daransetzen, Ihre Anliegen und Fragen weiterhin schnellst- und bestmöglich zu bearbeiten und Sie weiterhin ausreichend zu informieren. In diesem Zusammenhang weisen wir auch auf die regelmäßig aktualisierten, allgemeinen Hinweise im DGV-Serviceportal hin (DGV-Bulletins mit den Hinweisen u.a. zu Vereinsveranstaltungen und Infoblatt für Golfspieler*innen).
 
Hinsichtlich der Durchführung der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi hat das DGV-Präsidium beschlossen - analog zu allen DGV-Turnieren – fünf Wochen vor dem jeweiligen Spieltag (1. Spieltag 16./17.05.20), zu entscheiden, ob ein Spieltag stattfinden wird. Besteht zu diesem Zeitpunkt keine Klarheit über die Durchführbarkeit, aus welchen Gründen auch immer, wird der Spieltag in allen Ligen ersatzlos abgesetzt und nicht nachgeholt.
Der Zeitpunkt „5 Wochen vor dem Spieltag“ wird als spätestmöglicher Zeitpunkt angesehen, dass sich Clubs und Spieler*innen auf die veränderte Lage einstellen können und Ihre Reise zum Spieltag noch stornieren können.
 
Auch wenn ein Spieltag fünf Wochen vorher bestätigt wurde, muss sich der DGV vorbehalten, den Spieltag noch zu einem späteren Zeitpunkt vor dem Spieltagswochenende, absagen zu können, wenn behördliche Auflagen dies zwingend notwendig machen.
  • Wird der erste Spieltag abgesetzt, werden die weiteren vier Spieltage normal ausgetragen.
  • Werden die beiden ersten Spieltage im Mai abgesetzt, werden die weiteren drei Spieltage normal ausgetragen.
  • Sollten die ersten drei Spieltage (Mai und Juni) nicht stattfinden können, wird der Ligabetrieb für die gesamte Saison 2020 ausgesetzt (Ausfall der Spieltage 4 und 5).
  • Fällt der Ligabetrieb 2020 komplett aus, basiert der Ligaspielbetrieb 2021 auf den Ergebnissen von 2019.
  • Für den Fall der Komplettabsage der DGL 2020 versuchen wir, den Deutschen Mannschaftsmeister (m/w) alternativ zu ermitteln. Es ist geplant, am Wochenende des vierten Spieltags 18./19.07. der DGL jeweils ein Qualifikationsturnier für die Nordgruppe (m/w) und für die Südgruppe (m/w) aus der 1. Bundesliga durchzuführen. Daraufhin soll ein Final Four im GLC Gut Kaden am 08./09.08.20 als Deutsche Mannschaftsmeisterschaften AK offen den jeweiligen Deutschen Mannschaftsmeister ermitteln. Die genaue Planung für dieses mögliche Szenario wird innerhalb der Saison konkretisiert und kommuniziert.
Natürlich wird eine solche Handhabung nicht zu einem üblichen Turniergeschehen führen, allein schon wegen der Trainingseinschränkungen im zeitlichen Vorfeld. Geleitet sind alle aktuell notwendigen Anpassungen - von Ausschreibungen bis in die Bereiche des Ligastatuts hinein - von der Grundauffassung, das Spiel überhaupt zu ermöglichen. So führt z.B. o.g. Regelung dazu, so sie denn greifen muss, dass der Heimspieltag nicht für alle teilnehmenden Clubs möglich sein wird.
 
Auch die hier beschriebene Regelung unterliegt ausdrücklich dem Vorbehalt!
 
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Mitgliedern alles Gute! Handeln wir nun gemeinsam und zusätzlich jede und jeder in seiner Eigenverantwortung, damit wir diese schwierige Zeit so gut und so schnell wie möglich überwinden.