Final Four 2017 im Kölner Golfclub

1. Bundesliga

< zurück
von Anna Wedegärtner

Das Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi findet vom 19. bis 20. August im Kölner Golfclub statt.

Das Final Four findet erstmals auf dem Par 72-Kurs im Kölner Westen statt – nur 8.000 Meter Luftlinie vom Dom entfernt. Die jeweils besten vier Damen- und Herrenmannschaften tragen hier das Halbfinale und das Finale der Deutschen Mannschaftsmeister 2017 aus. Der Eintritt ist frei und es wird ein Shuttle-Service angeboten.

Spielplan

Samstag, 19. August: Halbfinals

Vierer der Damen ca. 7:30 
G&LC Berlin-Wannsee – GC St. Leon-Rot (voraussichtlich Tee 1)
Hamburger GC – Münchener GC (voraussichtlich Tee 10)

Vierer der Herren im Anschluss an die Damen
GC Hubbelrath – Stuttgarter GC Solitude (voraussichtlich Tee 1)
Hamburger GC – GC Mannheim Viernheim (voraussichtlich Tee 10)

Einzel der Damen ca. 13:00 
G&LC Berlin-Wannsee – GC St. Leon-Rot (voraussichtlich Tee 1)
Hamburger GC – Münchener GC (voraussichtlich Tee 10)

Einzel der Herren im Anschluss an die Damen
GC Hubbelrath – Stuttgarter GC Solitude (voraussichtlich Tee 1)
Hamburger GC – GC Mannheim Viernheim (voraussichtlich Tee 10)

Am Sonntag, 20. August, starten die Finals bzw. die Partien um Platz drei ebenfalls ab 7:30 Uhr.

Spielmodus Matchplay

Das Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi wird im Lochspiel (auch Matchplay genannt) ausgetragen. Dabei treten jeweils zwei Spieler im Einzel oder zwei Spielerpaare im so genannten Vierer gegeneinander an, mit dem Ziel, den Ball pro Spielbahn mit möglichst wenigen Schlägen einzulochen.

Der Spieler/das Spielerpaar, der/das mehr Löcher für sich entscheidet, gewinnt die Begegnung und erhält einen Punkt. Bei Gleichstand erhalten beide Mannschaften 0,5 Punkte. Bei den Damen werden drei Vierer und sechs Einzel gespielt, bei den Herren derer vier Vierer und acht Einzelmatches. Im klassischen Vierer spielen zwei Spieler einer Mannschaft einen Ball abwechselnd. Eine Mannschaft benötigt fünf Punkte bei den Damen und 6,5 Punkte bei den Herren, um die Begegnung zu gewinnen.

Einen Ball „schenken“

Im Matchplay gibt es die Besonderheit, dass ein Ball bzw. ein Schlag „geschenkt“ werden kann. „Schenken“ bedeutet, dass der Gegner überzeugt davon ist, der Spieler würde den nächsten Schlag einlochen und er ihm deshalb die Ausführung des Putts erlässt und der Spieler den Ball somit aufheben darf. Gezählt wird der Schlag natürlich trotzdem. Ist der Gegner davon überzeugt, dass der Spieler das Loch mit Sicherheit in weniger Schlägen beendet als er selbst, kann jederzeit auch das ganze Loch geschenkt werden. 

Parken

Parken Sie bei Segmüller (Allee 1, 50259 Pulheim). Von dort aus werden Sie direkt mit dem Final-Four-Shuttle zum Kölner Golfclub gebracht.

Rahmenprogramm

Am Samstag und Sonntag wird den Zuschauern ein bislang nie dagewesenes Programm während einer Deutschen Mannschaftsmeisterschaft geboten: German Long Drive Championship, Gemeinsam Golfen, KRAMSKI Putting Academy und vieles mehr.

Zur Homepage des Kölner Golfclub

Ähnliche Artikel

Auf Augenhöhe

Bei den Herren kann man im Final Four der KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi im Jahr 2017 auch nicht ansatzweise einen
mehr ...


Teams Herren

Im Final Four, das am 19. und 20. August im Kölner GC steigt, heißen die Halbfinal-Partien, die im Lochspiel-Modus ausgetragen
mehr ...