GC Domäne Niederreutin 3. Tagessieg in Folge

2. Bundesliga

< zurück
Thomas Kaden, Dominic Lloyd, Steffen Heckele
Bei herausfordernden Bedingungen zeigte die Herrenmannschaft einmal mehr eine geschlossene Mannschaftsleistung und belohnte sich mit dem dritten Tagessieg in Folge.
Wie bereits gewohnt ging es um 7:30 Uhr für die ersten Spieler auf die Einzelrunde und es wurde sehr schnell deutlich, dass es diesmal kein Scheibenschießen werden würde. Durch die extrem windigen Bedingungen, dem sehr nassen Boden und dem Layout des Platzes war ein eher konservatives Spiel gefragt, damit die Ergebnisse nicht in die Höhe schossen. Unsere Herren zeigten sich aber über weite Strecken Nervenstark und taktisch sehr gut eingestellt. So konnte mit soliden Einzelergebnissen von +2 von Ryan Lloyd, +3 von Steffen Heckele und Dominik Grabherr sowie zweimal eine +4 von Ali Khazanbeik und Jonas Schorratz eine ordentliche Ausgangsposition vor den Vierern geschafft werden. Selbst eine +7 von Rene Ebert konnte auf diesem Platz noch als akzeptable Runde verbucht werden, da man schon beim Livescoring verfolgen konnte das sich die anderen Teams und unerwartet auch das Heimteam aus Neuhof schwer taten und sich einige zweistellige Scores abzeichneten.
Als geteilter zweiter und 3 Schläge hinter den Gastgebern aus dem GC Neuhof ging es Nachmittags hochmotiviert in die Vierer und es sollte sich ein weiteres mal herausstellen, dass der GCDN eine neue Stärke für sich entdeckt hat. Steffen Heckele und Ali Khazanbeik spielten die mit Abstand beste Runde des Tages und "zauberten" eine 68 (-4) auf die Scorekarte, bei der sie unglücklicherweise ihr einziges Bogey an der 18 hinnehmen mussten. Auch das Bruderpaar René und Marcel Ebert wussten wieder einmal zu überzeugen und legten die zweitbeste Nachmittagsrunde für den GCDN mit einer 75 (+3) hin. Abgerundet wurden die Viererergebnisse mit einer 78 von Dominic Lloyd und Dominik Grabherr.
Durch ein Gesamtergebnis von +5 in den Vierern konnten dem GC Neuhof wie schon beim vergangenen Spieltag wichtige Schläge abgenommen werden und die 3 Schläge Rückstand konnten in einen 5 Schläge Vorsprung umgewandelt werden.
Damit geht die Herrenmannschaft als Tabellenführer mit 2 Punkten und 17 Schlägen Vorsprung in den letzten Spieltag beim GC Rheintal am 06. August, dort würde unter Umständen sogar ein vierter Platz reichen um das Aufstiegsspiel für die 1.Bundesliga zu erreichen. Damit es erst gar nicht eng wird, werden die Herren die nächsten zwei Wochen noch einmal Vollgas geben um im Kampf um den Aufstieg nichts mehr anbrennen zu lassen.
Nach 4 von 5 Spieltagen sieht die Tabelle nun so aus:

1.GC Domäne Niederreutin 17 Punkte
2.GC Neuhof 15 Punkte
3.GC Rheinhessen 12 Punkte
4.GC Heddesheim 8 Punkte
5.GC Rheintal 8 Punkte

An dieser Stelle, möchten wir einmal den herausragenden Teamgeist der Herrenmannschaft hervorheben. Wir hatten wieder einmal den Luxus und konnten alle 8 Spieler mit einem Caddy auf die Runde schicken, selbst Spieler die nicht im Kader waren haben die weite Strecke auf sich genommen und haben das Team unterstützt. An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich bei den mitgereisten Daniel Kaden, Benjamin Schorratz, Vincent Böckle und Marco Meyer, sowie unserem Trainer Vasco Kienle für die Betreuung während der zwei Tage Bedanken! Ebenso lobenswert ist, dass Spieler die auf der Einzelrunde unglücklich agierten ihren Startplatz bei den Vierern freiwillig abgaben und dafür supermotiviert als Caddy das Team unterstützt haben.
Für den GCDN am Start waren: Ryan Lloyd, Steffen Heckele, Dominik Grabherr, Jonas Schorratz, Ali Khazanbeik, René Ebert, Marcel Ebert, Marvin Kienle, Dominic Lloyd und Jerome Norz, der sein Debut in der 2. Bundesliga gab.